Der BAV vertritt die Interessen der öffentlich-rechtlich Angestellten entweder als Einzelverband oder zusammen mit den übrigen Personalverbänden des Kantonspersonals. In der Arbeitsgemeinschaft der baselstädtischen Staatspersonalverbände (AGSt Basel-Stadt) sind folgende Verbände vertreten:

  • Freiwillige Schulsynode des Kantons Basel-Stadt (FSS); Präsidium
  • Baselstädtischer Angestellten-Verband (BAV); Vizepräsidium
  • Kaufmännischer Verein (KV)
  • Polizeibeamten-Verband Basel-Stadt (PBVB)
  • Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK Sektion beider Basel)
  • SYNA – die Gewerkschaft
  • Verband des Personals öffentlicher Dienste (VPOD Region Basel)


Der Vorstand des BAV hat Einsitz in folgenden, kontinuierlich stattfindenden Gremien der Sozialpartnerschaft:

  • AGSt-Plenum (monatlich)
  • ZPD-Kontaktgespräch (monatlich)
  • Sozialpartnerschaftliches Gesprächsgremium (SPG) zwischen der regierungsrätlichen Delegation für Personalfragen und der Delegation der AGSt (vierteljährlich)
  • Paritätische GAV-Kommission Spitäler (USB, UPK, Universitäre Altersmedizin FELIX PLATTER)
  • Paritätische KV-Kommission UKBB
  • Sozialpartnerschaftsgespräch Universität Basel


«Der BAV ist der starke und breit abgestützte Personalverband im öffentlichen Dienst.»

Sozialpartnerschaft

Der BAV prägt die Anstellungsbedingungen des Kantons Basel-Stadt entscheidend mit. Dies geschieht im Rahmen der Sozialpartnerschaft zusammen mit anderen Verbänden

Mehr ...

Rechtsberatung

Der BAV verfügt über ein ausserordentliches Know-how, was arbeitsrechtliche Fragen bei öffentlichen Arbeitgebern im Kanton Basel-Stadt betrifft. Dieses Wissen und die langjährige Erfahrung.

Mehr ...

Aktuell

Anlass für berufstätige BAV-Mitglieder vom 24. Januar 2024 – Referat zum Thema «Sleepless in Basel»

Mehr...

Nach oben scrollen